Nachbericht: Online Fachkonferenz: Erfolgreiche Organisations-& Personal-Entwicklung am 25.9.2019

Wie werden wir in Zukumft arbeiten, wie sieht Personalarbeit in Zukunft aus?

Compliance und Qualifikationsmanagement auf Knopfdruck

Klaus Walheim, Diplom Ingenieur und Master o. A. in Personalentwicklung, Defacto Software B.V.

Defacto, ein Lernsystem, das Sie in Ihrer HR Arbeit unterstützt. 9 Stunden suchen Mitarbeiter pro Woche Informationen, die sie für ihre Arbeit benötigen. Die Herausforderung ist also den Mitarbeitern die relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen, damit sie die wichtigen Informationen direkt finden und keine Zeit zum Suchen investieren.

Dazu sollten Sie Ihre Zielgruppe kennen. Auch die Mitarbeiter müssen wissen, welches Know-how von ihnen verlangt wird. Speziell natürlich, wenn es um Compliance geht. Über Defacto wird hierfür die Infrastruktur zur Verfügung gestellt und die Mitarbeiter erhalten direkten Zugriff zu dem Wissen, das sie benötigen.

 

Warum lernen Mitarbeiter so ungern, obwohl es so wertvoll für sie sein kann?

Sven Schrieber und Ognjen Dujakovic, Cornerstone OnDemand

Wenn Mitarbeiter die richtigen Schulungen erhalten oder sich selber dafür entscheiden können, steigt das Engagement und die Effektivität um bis zu 21%. Häufig wird aus Zeitgründen keine Schulung besucht. Was die Mitarbeiter aber reizt, ist der Fakt, ihre Beschäftigungsperspektive zu verbessern. Spätestens wenn der Wettbewerb Angebote macht, die die Mitarbeiter in der Karriere weiterbringen, besteht Gefahr der Abwanderung. Aber auch hier gilt für Unternehmen und Vorgestzte, Wertschätzung von Weiterbildung, alle mit ins Boot holen sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren. Cornerstone bietet eine große Plattform für Mitarbeiter an, auf der sie sich in unterschiedlichsten Bereichen weiterbilden können.

 

Netzwerken statt #ichschaffeallesallein! – Networking & Community Building in Unternehmen

Ute Blindert, Blindert Beratung

Bereits Ende der 60 er Jahre wurde bekannt, dass jeder jeden über 6 Ecken kennt. Heute ist es wahrscheinlich bereits nach der 3-5 Ecke der Fall.

Verschieden Formate helfen im Unternehmen das „Silodenken“ aufzulösen. Wichtig ist, die Hierarchien müssen gemischt werden und die Kommunikation über alle Ebenen laufen. Bieten Sie lieber an, Netzwerke gezielt im Unternehmen aufzubauen als auf unsicheren Kanälen zu etablieren, weil es unternehmensintern nicht gefördert wird. Netzwerke helfen in vielen Umstrukturierungs- und Wandlungsprozessen, wenn sie gezielt aufgebaut werden. Ein bekanntes Beispiel für Netzwerken ist WOL.

 

HR Reloaded – neue Rollen und Aufgaben im Unternehmen?

Sonja Türk, Iventa Group Holding GmbH

Unsere Rolle als HR-Business-Partner wird immer komplexer. Wichtig ist, dass wir uns mit den Anforderungen der Abteilungen auseinandersetzen und immer wieder reflektieren, wie wir diese erfüllen können. Weiterhin aber unsere Themen vorantreiben, um ein Partner auf Augenhöhe zu sein und HR als wertschöpfend im Unternehmen zu implementieren.

 

So lässt sich die Transfereffizienz der Personal- und Organisationentwicklung verbessern!

Dr. Karl-Maria de Molina, CEO & Founder von ThinkSimple

Weiterbildungen die mehrtägig sind haben leider meist nur eine Haltbarkeit von einer Woche. Wichtig sind Wissensnuggets, die wir schnell und kurz konsumieren können. Nur selbstgesteuertes Lernen ist langfristig erfolgreich und die Zufriedenheit erhöht die Produktivität und senkt die Fehlzeiten. Über ThinkSimpel gibt es die Möglichkeit auf die unterschiedlichsten Lernmethoden zurück zu greifen und mitzugestalten. Die Tools wie HR-Analytics geben wiederum Rückschlüsse, wie sich die Menschen und die Organisation entwickelt.

 

Von der Garage in die Produktion – Continental‘s Weg zu datenbasierter Personalarbeit

Timo Etzold,  Senior Consultant Data & Analytics , Continental AG

In kleinen Teams wurden erste Fähigkeitsgruppen identifiziert um ein Projekt aufzusetzen und so wurde ein Garagenprojekt gestartet. Mittlerweile wurden über 100.000 Fähigkeiten über die Gruppe identifiziert. Über diverse Programme werden die Daten – mit Wissen der Mitarbeiter- geklustert und Continental kann Anforderungen der Stellen und Kompetenzen im Unternehmen matchen. KI wird hier als Basis genutzt um dann zu schauen, wie die Menschlichkeit dazu passt, die in dem Prozess weiterhin einen sehr wichtigen Faktor einnimmt.

This template supports the sidebar's widgets. Add one or use Full Width layout.