Per Selfie-Video zum Job

Der tabellenförmige Lebenslauf war gestern. Bewerber können sich heute auch in einem Film vorstellen. Die Stellenvermittlung funktioniert wie ein Datingportal.

 Von Elisabeth Pörnbacher

 Einen Lebenslauf zu schreiben kostet Zeit und Nerven. Einen Lebenslauf zu lesen ebenfalls. Mit dem Versprechen, Bewerbern und Arbeitgebern diesen Job zu erleichtern, sind in den letzten Jahren eine Reihe neuer Internetplattformen angetreten, zum Beispiel Talentcube, Skillster oder Jobclipr. Ihre Methoden zur Stellenvermittlung erfordern vor allem eines – einen Hang zur Selbstdarstellung.

„Zusammenbringen, was zusammenpasst“, steht auf der Startseite der Plattform Skillster. Hinter der Schrift eine Zeichnung: Ein Mann und eine Frau geben sich die Hand. Es sieht nicht nach Liebe aus. Ist es auch nicht. Skillster will keine Singles zusammenbringen, sondern Arbeitgeber und Arbeitsuchende. Die Mittel dazu sind fast dieselben wie die der Partnerbörsen: Videos, Tests, Algorithmen.

 

Zum Artikel: http://www.sueddeutsche.de/karriere/bewerbung-per-selfie-video-zum-job-1.3797882